eiko_icon eiko_list_icon E-Call-System löst Feuerwehreinsatz aus

Techn. Rettung > Verkehrsunfall
Hilfeleistung
Zugriffe 128
Einsatzort Details

31623 Drakenburg, Schipse
Datum 18.12.2020
Alarmierungszeit 14:10 Uhr
Alarmierungsart Sirene und Meldeempfänger
Einsatzleiter O. Mielke
eingesetzte Kräfte

Feuerwehr Drakenburg
  • GW-Z
  • LF 10/6
  • MTW
Polizei
  • FuStw. der Polizei
Rettungsdienst
  • Rettungswagen
Feuerwehr Heemsen
  • TLF
  • LF

Einsatzbericht

Am 18.12.20, um 14:10 Uhr, wurden die Feuerwehren Drakenburg und Heemsen, sowie der Rettungsdienst und die Polizei, in den Bereich der Schipse in Drakenburg alarmiert.

Dort sollte ein PKW verunfallt sein, der mit dem moderen e-Call-System ausgestattet ist. Dieses System ist seit einigen Jahren in Neufahrzeugen Pflicht und setzt beim Eintritt von gewissen Parametern automatisch einen Notruf ab. Auch kann die Notrufzentrale mit dem Fahrzeugführer sprechen.

Da jedoch keine Sprechverbindung zustande kam, wurden Feuerwehr, Polizei und Rettungsdienst entsandt, da eine nicht ansprechbare und eingeklemmte Person nicht ausgeschlossen werden konnte.

Der Bereich der Schipse wurde ausgiebig erkundet und es wurden zahlreiche Passanten befragt. Es konnte jedoch kein verunfallter PKW festgestellt werden, somit wurde der Einsatz nach gut einer halben Stunde für alle eingesetzten Kräfte beendet.

 
Cookies erleichtern die Bereitstellung unserer Dienste. Mit der Nutzung unserer Dienste erklären Sie sich damit einverstanden, dass wir Cookies verwenden.