Diese Seite drucken
Sonntag, 09 Februar 2020 18:51

Feuerwehr Anderten holt hohe Ehrungen nach

Alle Geehrten, Beförderten und Lehrgangsteilnehmer Alle Geehrten, Beförderten und Lehrgangsteilnehmer Stefan Schneckner

Unterbrochenes Grillfest und hohe Ehrungen

Am 25. Januar versammelte Ortsbrandmeister Marco Schich seine Kameraden der Ortsfeuerwehr Anderten in der Schützenhalle zur Generalversammlung.

Die letzten Jahre waren für die Ortswehr sehr ereignisreich. Damals noch knapp unter der Mindest-Personalstärke, zählt sie Ende 2019 bereits wieder 72 Mitglieder, 32 davon im aktiven Einsatzdienst und 12 von diesen besitzen sogar die Zusatz Qualifikation für den Einsatz mit schwerem Atemschutz. „Es macht Spaß, eine solch aktive und große Truppe zu besuchen“ fasste Bürgermeister Henry Koch die erfreuliche Entwicklung zusammen.

Auf der vergangenen Versammlung leider verhindert, wurden in diesem Jahr die Kameraden Heinrich Bartels für 50 jährige und Albert Lammers sogar für 60 jährige Mitgliedschaft nachträglich mit dem niedersächsischen Ehrenzeichen ausgezeichnet.

Befördert wurden die Kameraden Michael Koch und Silke Oltmanns zu Oberfeuewehrmann/-frau und Martin Lammers sowie Sebastian Schich jeweils zum 1. Hauptfeuerwehrmann.

Zu insgesamt drei Einsätzen, ein glimpflich ausgegangener Küchenbrand, eine Türöffnung und ein umgefallener Baum, und zu zwei Alarmübungen wurde die Ortswehr in 2019 alarmiert.

Die Arbeit in der kleinen Ortswehr am Rande des Landkreises beinhaltet aber weit mehr, als nur die Abarbeitung von Einsätzen und Übungen. So wurden neben 24 Ausbildungsdiensten wieder das Osterfeuer und in diesem Jahr auch die Alters- und die Gemeindewettbewerbe ausgerichtet. Die Altersgruppe konnte zu Hause den 8ten Platz und die beiden jüngeren Gruppen die Plätze 2 und 3 erreichen. Kurz darauf wurden auf dem Kreiswettbewerb die Plätz 8 und 23 von 53 Gruppen erreicht, sodass sich eine Gruppe sogar für den Bezirkswettbewerb im Mai diesen Jahres qualifiziert hat. Kameraden der Feuerwehrübernahmen das Grillen bei der Wiedereröffnung eines Supermarktes im benachbarten Rethem und weiterhin wurde am 25. Oktober ein Sponsorengrillen mit Übergabe einer Wärmebildkamera für die Personensuche in verqualmten Gebäuden veranstaltet. Die Vorbereitungen hierzu wurden jedoch durch eine Alarm-Einsatzübung unterbrochen. Bei einer solchen Übung wissen die Kameraden nicht, dass es sich um eine Übung handelt, um u.a. realitätsnah die Fahrt mit Sonderrechten zu üben. Nach der Übung konnte das Grillen, zwar mit einer Stunde Verspätung, aber dennoch erfolgreich umgesetzt werden. Hier gilt noch einmal ein besonderer Dank an die Firmen Bartels Hoff aus Anderten, AGT und Ahrens und Albers aus Drakenburg, dem BigBull Imbiss aus Rethem und der Firma Trinkgut aus Walsrode, ohne deren Spendenbereitschaft die Anschaffung der Wärmebildkamera nicht möglich gewesen wäre.